Vogel
Startseite
Vogel
Über Klassik4Kids
Das Projektteam
Komponisten
Epochen
Instrumente
Oper4Kids
Musiklexikon A-Z
Veranstaltungen
Musikschulen
Musikunterricht
Musikbedarf
Veranstaltungen
Videos
Erklär mir ...
Made in Styria
Fragebögen
Newsletter
Bist du schon ein "Klassik-Lexikon"?
Prüfe dein Wissen anhand des Spiels "Was bedeutet das?"
Spiel starten

Muisklexikon A-Z

a
b
c
d
e
f
g
h
i
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
z

 

B (b)

Halbton über dem A, die durch Verwendung des b-Vorzeichens erniedrigte 7. Stufe der Grundtonleiter C-Dur.

B-dur

Tonart mit zwei Be

Badinerie

ein Satztyp aus einer barocken Suite ("spielerisch")

Bagatelle

fr. Kleinigkeit; kleines Musikstück

Balken

dicker Strich, der mehrere Noten miteinander verbindet

Ballade

Klavierstück ohne Gesang, das sich an einem Gedicht orientiert (z.B. "Erlkönig" von Schubert)

Ballett

it. „ballare“ = tanzen; Tanzpantomime mit Musik

Ballo

it. Tanz

balzato

it. springend

Banda

it. Orchester, insbesondere Blasorchester

Barcarole

it. Schiffer- und Gondellied

Barde

keltischer Sänger und Dichter von Kampf- und Preisliedern.

Bariton

Stimmlage für Männer, zwischen Bass und Tenor

Baritonschlüssel

C-Schlüssel auf der 5. Notenlinie und F-Schlüssel auf der 3. Notenlinie.

Barock

Epoche zwischen 1600 und 1750.

Bass

tiefste menschliche Stimmlage

Bassett

it. "kleiner Bass"; Streichinstrument, das im 18. Jahrhundert in Mode war.

Bassgeige

Kontrabass

Basso continuo

it. Generalbass. Es werden nur die Bassnoten zusammen mit Zahlen geschrieben, so dass der Spieler weiß, welche Akkorde er dazuspielen soll.

Basson

fr. Fagott

Bassschlüssel

F-Schlüssel

baton de mesure [bato dö mesüür]

fr. Taktstock

Battuta

it. "Schlag"; Taktschlag auf den betonten Taktteil.

Be

Versetzungszeichen vor der Note stehend; macht die Note um einen Halbton tiefer

beat [biet]

engl. rhythmischer Schlag

beats per minute [biets per minit]

engl. = Schläge pro Minute, Abk. bpm. Genaue Tempoangabe

Becken

tellerförmiges Schlaginstrument aus Bronze

Begleitung

Unterstützung bzw. Ergänzung der Melodiestimme

Belcanto

it. "schöner Gesang"; Gesangsstil in Italien des 17. - 19. Jahrhunderts mit besonderer Beachtung der Klangschönheit und Ausgeglichenheit der Stimme.

bellicosamente

it. kriegerisch

Benedicamus Domino

lat. "Lasst uns den Herrn preisen"; Entlassungsformel in der Kirche.

Benedictus

lat.= „gesegnet“ der zweite Teil des Sanctus der kath. Messe

Berceuse [berköös]

fr. ein Wiegenlied

Bindebogen

ein Bogen, der zwei gleiche Noten verbindet.

bitonal

zwei Tonarten werden gleichzeitig verwendet. Konzept aus dem 20. Jahrhundert.

Blasinstrumente

Instrumente, bei denen Töne durch Anblasen von Luft erzeugt werden, wobei die Luft in einem Rohr eingeschlossen ist und zu schwingen beginnt. Gehören zu den Aerophonen.

Blasmusik

Musik, die hauptsächlich von Blas- und Schlaginstrumenten gespielt wird.

Blechblasinstrumente

Meist aus Metall gefertigte Trompeten- oder Polsterzungeninstrumente mit Kesselmundstück (Trompete, Posaune oder Horn).

Blockflöte

Blasinstrument in Sopran-, Alt-, Tenor- und Basslage.

Bockstriller

"meckernder", ungleicher Triller.

Bogen

Holzbogen mit Haarbespannung zum Anstreichen der Saiten

Bogen

Notation: Vortragszeichen. Der Bogen verbindet zwei Noten, die dann entweder gehalten werden oder gebunden ausgeführt werden sollen.

Bolero

spanischer Tanz im 3/4 Takt

bounce [bauns]

engl. = hüpfen; Charakter- und Tempobezeichnung, Hervorhebung des betonten gegenüber dem unbetonten Taktteil

Bourrée [Buree]

fr. Französischer Volkstanz, wurde um 1565 zum höfischen Tanz. Häufiger Bestandteil der Suite.

Boutade [butad]

fr. Improvisation

bpm

siehe beats per minute

Bratsche

s. Viola

bravour

fr. Virtuosität

Brevis

lat. „brevis nota“ = kurze Note; Notenwert

brillante [brijont]

it. glänzend, geistreich

brio

it. sprühend, feurig.

Broadway [brodwei]

engl. "breiter Weg", eine Geschäftsstraße und das berühmteste Theaterviertel im Stadtteil Manhattan in New York.

Bruitismus

Stilrichtung der Neuen Musik um 1910, die mechanische Geräusche der Industrie und Technik mit einbezog.

buffo

it. heiter, komisch

Buffo

it. komische Charakterrolle in der italienischen Oper

Bühnenmusik

Musik, die zu einem Theaterstück gespielt wird

Bund

schmale Querleiste am Griffbrett von Saiteninstrumenten

Burleske

it. „burla“ = Schabernack; komisches Musikstück

 

a
b
c
d
e
f
g
h
i
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
z