Vogel
Startseite
Vogel
Über Klassik4Kids
Das Projektteam
Komponisten
Epochen
Instrumente
Oper4Kids
Musiklexikon A-Z
Veranstaltungen
Musikschulen
Musikunterricht
Musikbedarf
Veranstaltungen
Videos
Erklär mir ...
Made in Styria
Fragebögen
Newsletter
Veranstaltung eintragen

 

Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel
hinauf

Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel

Familien- und Schülerkonzert nach dem Buch von Mira Lobe 

Wo: Grazer Oper
Wann: 26.05.2019 um 11:00 Uhr
Dauer: 70 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

Valerie möchte noch nicht schlafen! Und so reist sie mit ihrem Papa von einem Traumland ins nächste. Vom Turbanland bis ans Meer, vom Meer ins Bergdorf Pürgg – dabei erlebt sie das eine oder andere Abenteuer. Sei mit dabei! (Ab 5 Jahren)

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.ticketzentrum.at

Gold!
hinauf

Gold!

Musiktheater für junges Publikum ~ Libretto von Flora Verbrugge nach dem Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“ von den Brüdern Grimm, deutsch von Barbara Buri Für alle ab 6 Jahren ~ In deutscher Sprache 

Wo: Oper Graz
Wann: 26.05.2019 um 15:00 Uhr (weitere 3 Termine)
Dauer: 60 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

Wer wünscht sich das nicht: Einen Zauberfisch, der einem alles erfüllt, was das Herz begehrt? „Bitte sehr, wirf mich rein ins Meer! Wirf mich rein und lass mich leben, was Du wünschst, will ich Dir geben!“ spricht eines Tages der geangelte Fisch zum armen Jungen Jacob. Dieser ist so verdutzt, dass er ihn in die Freiheit entlässt. Am nächsten Tag kehrt Jacob, barfüßig, mit dem einfachen Wunsch nach einem Paar warmer Schuhe zum Fisch zurück und bekommt diesen sogleich erfüllt! Glücklich läuft er nach Hause und präsentiert seinen Eltern dieses Wunder. Zuerst nur mit kleinen, dann aber mit immer maßloser werdenden Wünschen beauftragen die Eltern ihren kleinen Sohn, und die Wunschliste wird immer länger. „Fisch im Meer, gib mir die ganze Welt, nur für uns drei!“, singt Jacob schließlich und bemerkt erst zu spät, dass das Meer immer wilder und der Fisch immer magerer wird, bis am Ende die hohen Wellen das ganze Gold wieder verschlucken … Leonard Evers’ erfolgreiche Kinderoper „Gold!“ wird gesungen und gespielt von nur einer Sängerin und einem Percussionisten und erzählt kindgerecht poetisch von Armut, Hochmut und dem Wunsch nach Zufriedenheit.

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
ticket@ticketzentrum.at

Weitere Termine:
So, 26.05.2019 (15:00 Uhr);  Di, 28.05.2019 (11:00 Uhr);  Di, 04.06.2019 (17:00 Uhr)

hinauf

Solistenkonzert der Musikschule

Solisten der Johannes Brahms Musikschule gastierten im Kunsthaus! 

Wo: Stadtsaal Mürzzuschlag
Wann: 27.05.2019 um 18:00 Uhr
Dauer: 90 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

Solisten der Johannes Brahms Musikschule gastierten im Kunsthaus!

„Und wenn das Licht ausgeht …“
hinauf

„Und wenn das Licht ausgeht …“

Nachts auf der Bühne... 

Wo: Oper Graz/Next Liberty
Wann: 31.05.2019 um 18:00 Uhr
Dauer: 210 Minuten inkl. Pausen

Die Erlebnis-Theaternächte von Oper Graz und Next Liberty für Kinder von 8-12 Jahren

Länger aufbleiben und dabei noch Theaterluft schnuppern? Unbedingt! Denn auch wenn die Scheinwerfer ausgegangen sind, gibt es in der Oper Graz und im Next Liberty viel zu entdecken: In den Erlebnis-Theaternächten lernen wir die Bühnen von einer ganz anderen Seite kennen.

Sa 13. Mär 2019, Next Liberty
Fr 31. Mai 2019, Oper Graz

jeweils 18-21.30 Uhr (Max. 20 Teilnehmer)
€ 20 inkl. Material und Verpflegung pro Person

Kartenverkauf: operaktiv@oper-graz.com

operaktiv@oper-graz.com

Tag der offenen Tür
hinauf

Tag der offenen Tür

Die Musikschule Fürstenfeld stellt sich vor! 

Wo: Franz Schubert Musikschule
Wann: 03.06.2019 um 14:00 Uhr
Es erwartet Sie ein buntes Rahmenprogramm aller Ausbildungsklassen! Auch für das leibliche Wohlergehen ist bestens gesorgt.
 
 

T: +43 (0)3382 / 52316
musikschule@fuerstenfeld.gv.at

Die Nibelungen
hinauf

Die Nibelungen

Eine Do-It-Yourself-Performance 

Wo: Theater am Ortweinplatz
Wann: 04.06.2019 um 10:00 Uhr (weitere 4 Termine)
Dauer: 180 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 12 Jahre

In diesem Crossoverformat wird eine Klasse spielerisch an den Stoff von „Die Nibelungen” herangeführt und animiert, selbst aktiv zu werden.

Eine Klasse macht einen Videowettbewerb und lernt dabei die Nibelungen kennen!

Nach einer theatralen Einführung in den Stoff von „Die Nibelungen“ schlüpfen die SchülerInnen in die Rollen der ProtagonistInnen der Sage und stellen in Stummfilmästhetik eine Szene aus “Die Nibelungen” in Anlehnung an Fritz Langs Filmepos von 1924 nach. Die Szene wird in einer Greenbox gefilmt und dann in den Original-Film montiert – so werden die AkteurInnen Teil des Films. Die Anordnung wird von SchauspielerInnen angeleitet. Der fertige Film wird den Klassen nach dem Workshop zur Verfügung gestellt.

Theater trifft auf Literaturvermittlung trifft auf Workshop trifft auf interaktive Performance.

TeilnehmerInnen: für je 1 Klasse
Dauer: ca. 3 h  (10:00 bis 13:00)
Buchungsanfragen: schule@tao-graz.at

In Kooperation mit den Theatercoaches (BeraterInnen für theatrale Bildung an Schulen) des Bundesministeriums für Bildung.

Hintergrund:
Welche künstlerischen Formate abseits der konventionellen Theatervorstellung eignen sich, um klassische Stoffe der Literaturgeschichte, den sogenannten „literarischen Kanon”, theatral aufzubereiten? Welche Relevanz haben antike Stoffe, Heldensagen oder Werke von Goethe, Schiller und Co. heute noch für Jugendliche? Wie funktioniert Theater, wenn es keine SchauspielerInnen gibt? Und was passiert eigentlich, wenn ich selber Teil einer tausendmal erzählten Geschichte werde?

Ausgehend von diesen Fragen hat das TaO! mit „Die Nibelungen“ ein  interaktives Theaterformat entwickelt, in dem Performance, Workshop und Film aufeinandertreffen und Ihre Klasse aktiv eingebunden wird.

PRESSE:

„Wer will den Drachen spielen? Und den Kartonkopf aufsetzen und den roten Plüschfetzen umhängen. Wer setzt die blonde Popstar-Perücke auf, um als Held Siegfried dazustehen? Wer ist die stolze Königin Kriemhild und wer die fast unbesiegbare Brunhild von Island? Wer steckt den Kopf durch das Loch im grünen Stoff, um der kleinen Stoff-Figur darunter das Gesicht des Zwergs Alberich zu borgen? Drei Stunden arbeiten Schulklassen an jeweils einer Do-it-Yourself-Performance der Nibelungen im Grazer Theater am Ortweinplatz – TaO!. (…)  In den drei Stunden eignen sich die teilnehmenden Klassen den Stoff des Nibelungenliedes an, werden ihn wahrscheinlich nicht so bald vergessen. Obendrein arbeiten sie in Teams – konzentriert, intensiv, ergebnisorientiert – die Szenen werden ja danach gefilmt. Alle sind mit Feuereifer bei der Sache und haben noch dazu viel Spaß. Viel besser kann Lernen nicht funktionieren!“ (Heinz Wagner, Kurier)

„Wie lassen sich alte Stoffe zeitgenössisch vermitteln? Erste Lektion: Indem man für das Projekt Ergebnisoffenheit ausruft, den Jungen auf Augenhöhe begegnet und Humor als Grundzutat unterhebt“. (Julia Schafferhofer, Kleine Zeitung)

T: 0316 846094
office@tao-graz.at
http://tao-graz.at/events/die-nibelungen/

Weitere Termine:
Di, 04.06.2019 (10:00 Uhr);  Mi, 05.06.2019 (10:00 Uhr);  Do, 06.06.2019 (10:00 Uhr);  Fr, 07.06.2019 (10:00 Uhr)

Herr Mozart wacht auf
hinauf

Herr Mozart wacht auf

„Solange es nur Musik gab, war er bereit, in jeder Welt zurechtzukommen.“ 

Wo: Next Liberty
Wann: 04.06.2019 um 10:30 Uhr (weitere 3 Termine)
Dauer: 100 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 12 Jahre

»Das Paradies hatt’ ich mir anders vorgestellt! Wohin bin ich geraten?« – Der Mann, der sich nur daran erinnert, am Vorabend als Wolfgang Amadé Mozart auf dem Sterbebett gelegen zu haben, erwacht an einem unbekannten Ort und – wie ihm nach und nach klar wird – in einer fremden Zeit, genauer gesagt: heute, in einer Studenten-WG in Wien. Die Ungeheuerlichkeit dieser Zeitreise kann er sich nur mit einem göttlichen Auftrag erklären: Er soll endlich sein Requiem beenden! Davon wollen seine »Mitbewohner« allerdings nichts wissen, sie halten ihn für einen übriggebliebenen Partygast mit Filmriss und setzen Wolfgang vor die Tür – ohne seine Noten! Also muss er sich erst einmal in der modernen Großstadt zurechtfinden, in einer Welt »voller Wunder«, in der es Licht ohne Kerzen, Fuhrwerke ohne Pferde, rasende Höllenwürmer (sogenannte: »U-Bahnen«) und so etwas wie »Ausweispflicht« gibt, in der alles »prestissimo« ist und offenbar jeder schon von »Mozart« gehört hat, ihn aber niemand erkennt. Mit dem polnischen Geiger Pjotr findet Wolfgang nicht nur einen Freund, sondern auch ein Engagement als Pianist in einem Jazzclub und damit wieder etwas Boden unter den Füßen – zumindest bis er Anju begegnet, sich unsterblich verliebt und beschließt, ihr von seiner Herkunft zu erzählen ...

Eva Baronskys wunderbares Gedankenexperiment konfrontiert einen klassischen Musiker mit den Herausforderungen der Gegenwart, was nicht nur viel Raum für komische Situationen, herrliche Missverständnisse und musikalische Offenbarungen bietet, sondern auch die Gelegenheit, die Zeit und die Gesellschaft, in der wir leben, mit etwas Abstand zu betrachten.

Kartenverkauf: Ticketzetrum

T: +43 316 8000
tickets@ticketzentrum.at

Weitere Termine:
Di, 04.06.2019 (10:30 Uhr);  Di, 04.06.2019 (18:30 Uhr);  Mi, 05.06.2019 (10:30 Uhr)

brücken_19 »Youth for News I«
hinauf

brücken_19 »Youth for News I«

Wer, wenn nicht die Jungen? 

Wo: kunsthaus muerz
Wann: 05.06.2019 um 18:30 Uhr
Altersangabe: ab 9 Jahre

SchülerInnen der Musikschulen Mürzzuschlag und Kindberg spielen zeitgenössische Musik. Wer sonst? Die Jungen sollen die Künder des Neuen sein!

Die rote Zora
hinauf

Die rote Zora

Nach dem beliebten Klassiker der Jugend- und Abenteuerliteratur 

Wo: Next Liberty
Wann: 06.06.2019 um 10:30 Uhr (weitere 7 Termine)
Altersangabe: ab 9 Jahre

Es muss schön sein, dazuzugehören. Nach dem Tod seiner Mutter steht der junge Branko Babitsch allein da; sein Vater ist zwar „der beste Geiger weit und breit“, aber immer unterwegs und weder seine seltsame Großmutter noch andere Bewohner*innen der „stolzen Küstenstadt Senj“ sind bereit, ihn aufzunehmen. Als der Hunger immer größer wird, weiß Branko sich nicht mehr zu helfen – und wird prompt wegen Diebstahl festgenommen. Doch gerade als seine Lage nicht hoffnungsloser sein könnte, taucht ein Mädchen auf, von dem er schon viel gehört hat: die rote Zora. Sie soll die Anführerin einer Bande von Waisenjungen sein, die ihr Schicksal selbst in die Hand genommen und ihre eigenen Strategien entwickelt hat, um zu überleben. Zora hilft Branko nicht nur dabei, aus dem Gefängnis zu fliehen, sie nimmt ihn auch mit auf die Burg Nehajgrad, wo er in ihre Bande der „Uskoken“ aufgenommen wird. Die Gruppe von Außenseitern hält felsenfest zusammen, egal, ob es darum geht, Essen zu beschaffen, gegen die hochnäsigen Gymnasiasten zu kämpfen, sich für Ungerechtigkeiten zu rächen oder den alten Fischer Gorian dabei zu unterstützen, sich gegen die große Fischereigesellschaft zu behaupten. Denn: Wenn es in dieser Stadt keinen Platz für sie gibt, müssen sie sich auch nicht an deren Gesetze zu halten – oder? Natürlich lassen sich das die „Leute“ von Senj nicht lange bieten und setzen alles daran, diese Bande loszuwerden … Kann das ein gutes Ende nehmen? Man würde es sich wünschen.

Der Roman »Die rote Zora und ihre Bande« von Kurt Held wurde 1941 veröffentlicht und zählt bis heute zu den beliebtesten Klassikern der Jugend- und Abenteuerliteratur; er ist ein starkes Plädoyer für Humanität, Gerechtigkeit und Freundschaft, dafür, sich die Verantwortung für die (Jüngsten einer) Gemeinschaft bewusst zu machen und sich auch trotz aller Widrigkeiten selbst treu zu bleiben.

T: 0316 8000
www.nextliberty.com

Weitere Termine:
Do, 06.06.2019 (10:30 Uhr);  Do, 06.06.2019 (16:00 Uhr);  Fr, 07.06.2019 (10:30 Uhr);  Fr, 07.06.2019 (16:00 Uhr);  Mi, 12.06.2019 (10:30 Uhr);  Mi, 12.06.2019 (16:00 Uhr);  Do, 13.06.2019 (10:30 Uhr)

Abschlusskonzert
hinauf

Abschlusskonzert

Buntes Programm der Ausbildungsklassen der Franz Schubert Musikschule! 

Wo: Stadthalle Fürstenfeld
Wann: 25.06.2019 um 18:00 Uhr

Man darf gespannt sein!

Kartenverkauf: freier Eintritt!

T: +43 (0)3382 / 52316
musikschule@fuerstenfeld.gv.at
www.musikschule-fuerstenfeld.at

Heinrich der Fünfte
hinauf

Heinrich der Fünfte

Eine Koproduktion von TAO! und die Heidi! 

Wo: Theater am Ortweinplatz
Wann: 27.06.2019 um 12:00 Uhr (weitere 7 Termine)
Dauer: 60 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 12 Jahre

Jeden Morgen nach dem Rasieren, schaut König Heinrich in die Staatskasse. – Leer, fast leer. „Ich muss einen Weg finden, die Staatskasse wieder zu füllen. Ich lasse eine Briefmarkensammlung drucken. Schon wieder. Oder nein, ich verlange mehr Steuern.“ Immer dasselbe. Die Menschen im Land von König Heinrich mögen das überhaupt nicht. Deshalb gehen sie manchmal alle auf die Straße. „Dann muss ich eben eine andere Lösung finden.“

Er liest in einem alten Buch, dass Frankreich früher zu England gehörte. Außerdem steht darin geschrieben, dass es in Frankreich ein wunderbares Schloss gibt. Das Schloss – und dazu ganz Frankreich – das will Heinrich jetzt haben. Voller Ungeduld reist er ab. Zuerst versucht er, die Tochter des alten französischen Königs zu heiraten. Als das nicht funktioniert, beginnt er einen blutigen Krieg. Dieser Krieg dauert so lange, bis am Ende niemand mehr weiß, warum er eigentlich begonnen wurde.

Der Autor Cornelissen verarbeitet in seinem 1993 mit dem Theaterpreis „Hans Snoekprijs“ prämierten Text Motive von Shakespeares „Henry V.“ zu einem Stück für junges Publikum und deutet darin politische Entscheidungen und historische Umwälzungen als spontane, oft höchst naive Inspirationen. Enstanden ist eine vergnügliche und bitterböse Parabel über die Sinnlosikgeit von Machtmissbrauch und Krieg.

T: 0316 846094
office@tao-graz.at
www.tao-graz.at

Weitere Termine:
Do, 27.06.2019 (12:00 Uhr);  Do, 27.06.2019 (19:00 Uhr);  Fr, 28.06.2019 (10:00 Uhr);  Fr, 28.06.2019 (19:00 Uhr);  Mo, 01.07.2019 (10:00 Uhr);  Di, 02.07.2019 (10:00 Uhr);  Mi, 03.07.2019 (10:00 Uhr)

Tag der offenen Tür
hinauf

Tag der offenen Tür

Konzerte, Vorführungen und Präsentationen für alle Volksschulen  

Wo: Musikschule Hartberg
Wann: 03.07.2019 um 12:00 Uhr

An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit, den Musikunterricht mit allem was dazu gehört hautnah zu erleben. Alle Instrumente werden vorgestellt. In einigen Unterrichtsräumen können Ihre Kinder beim Musikunterricht schnuppern und auch selbst die verschiedensten Instrumente ausprobieren. Anmeldungen für das nächste Schuljahr werden ebenfalls entgegengenommen.

T: 03332/603-480
musikschule@hartberg.at
http://www.hartberg.at/index.php?seitenId=264

Sommertheaterwerkstatt
hinauf

Sommertheaterwerkstatt

Eine abenteuerliche Reise in die Welt des Theaters erwartet dich! 

Wo: Theater am Ortweinplatz
Wann: 26.08.2019 um 09:00 Uhr (weitere 5 Termine)
Altersangabe: ab 9 Jahre

-> für Anfänger & Fortgeschrittene
-> von 8 bis 14 Jahren
-> Abschlusspräsentation auf der TaO!-Bühne

Eine abenteuerliche Reise in die Welt des Theaters erwartet dich!

Eine Woche lang spielen, proben und erfinden wir und erarbeiten in Kleingruppen eine Abschlussperformance, bei der du im Rampenlicht stehst! Dabei lernst du das Geschehen auf und hinter der Bühne kennen und eforschst die Arbeit von Regie, Dramaturgie, Bühnenbild und Technik!

Termin: Mo, 26. bis Fr, 30. August 2019 | jeweils 9:00 bis 15:00
(inkl. 1h Mittagspause, Jause wird zur Verfügung gestellt)
Abschlusspräsentation: Fr, 23. August um 14:00
Leitung: Michaela Czernovsky, Victoria Fux, Verena Kiegerl, Andreas Wagner

Kosten: 205,- (170,- Kursbeitrag plus 35,- Mitgliedsbeitrag*)

*Die Teilnehmerin / der Teilnehmer wird für ein Jahr lang Mitglied im Verein Theater am Ortweinplatz und erhält eine TaO!-Membercard, die sie/ihn berechtigt in der Saison 19/20 alle TaO!-Produktionen kostenlos anzusehen.

Kartenpreis Kind/Jugendlicher: ab 205 €

werkstatt@tao-graz.at

Weitere Termine:
Mo, 26.08.2019 (09:00 Uhr);  Di, 27.08.2019 (09:00 Uhr);  Mi, 28.08.2019 (09:00 Uhr);  Do, 29.08.2019 (09:00 Uhr);  Fr, 30.08.2019 (09:00 Uhr)

Spielplatz Musik
hinauf

Spielplatz Musik

Familienzeit in der Oper 

Wo: Opernhaus Malersaal
Wann: 27.09.2019 um 15:00 Uhr (weitere 4 Termine)
Dauer: 90 Minuten inkl. Pausen

An vier Nachmittagen in der Saison laden wir die ganze Familie ein – wir singen, tanzen, musizieren und schlüpfen in verschiedene Rollen. Verbringt gemeinsam als Familie Zeit in der Oper Graz und lasst mit uns das Opernhaus erklingen. Wir treffen uns Freitag nachmittags von 15–16.30 Uhr auf der Studiobühne bzw. im Malersaal der Oper Graz und erleben spielerisch verschiedene Aspekte des Musiktheaters. Um Anmeldung unter lisa-christina.fellner@oper-graz.com wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kartenpreis Erwachsener: ab 5 €
Kartenpreis Kind/Jugendlicher: ab 2,5 €

lisa-christina.fellner@oper-graz.com

Weitere Termine:
Fr, 27.09.2019 (15:00 Uhr);  Fr, 06.12.2019 (15:00 Uhr);  Fr, 28.02.2020 (15:00 Uhr);  Fr, 08.05.2020 (15:00 Uhr)

Das Dschungelbuch
hinauf

Das Dschungelbuch

Familien- & Schülerkonzert 

Wo: Opernhaus Hauptbühne
Wann: 23.10.2019 um 11:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 70 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

Wo zischt und faucht es da? Mit den Grazer Philharmonikern begeben wir uns auf Spurensuche tief in den Dschungel und entdecken die verrücktesten Tiere.
Und siehe da, Baloo, der Bär, die Riesenschlange Kaa und der Panter Bagheera verstecken sich mitten im Orchester! Mit Mowgli und seinem Freund, dem Tiger Shere Khan, erleben wir zur fantastischen Filmmusik von Miklós Rósza die aufregendsten Abenteuer im Dschungel.

T: 0316 8000
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
Mi, 23.10.2019 (11:00 Uhr);  So, 27.10.2019 (11:00 Uhr)

Opernwerkstatt
hinauf

Opernwerkstatt

Oper für junge Erwachsene 

Wo: Studiobühne
Wann: 16.11.2019 um 15:00 Uhr (weitere 3 Termine)
Dauer: 240 Minuten inkl. Pausen

Was ist der Stoff, aus dem Opern gemacht sind?
Einen Nachmittag lang tauchen wir in die Musik und Figurenwelt der großen Bühnenstücke ein.
Wir erspielen Inhalt, Figuren und Themen und stimmen uns gemeinsam auf den Vorstellungsbesuch ein…
Anmeldungen bitte bei andrea.streibl@oper-graz.com oder unter 0316 8008 1452

T: 0316 8008 1452
andrea.streibl@oper-graz.com
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
Sa, 16.11.2019 (15:00 Uhr);  Sa, 01.02.2020 (15:00 Uhr);  So, 22.03.2020 (14:00 Uhr)

Pünktchen und Anton
hinauf

Pünktchen und Anton

Ein Musical von Marc Schubring und Wolfgang Adenberg nach dem Kinderbuch von Erich Kästner 

Wo: Opernhaus Hauptbühne
Wann: 24.11.2019 um 17:00 Uhr (weitere 19 Termine)
Dauer: 120 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 9 Jahre

Zwei Kinder, zwei Welten, eine „tollossale“ Freundschaft. Anstatt gemütlich im Bett zu liegen, steht Pünktchen (alias Luise Pogge) jeden Abend zusammen mit einer merkwürdigen Frau auf der Weidendammer Brücke mitten in Berlin und versucht, den Vorbeieilenden Streichhölzer zu verkaufen. Und das, obwohl ihre Eltern viel Geld haben und ihr – eigentlich – jeden Wunsch erfüllen … Warum, fragst du dich? Aus Spaß am Spiel und um ihrem Kindermädchen Fräulein Andacht auszuhelfen. Auch Anton schleicht sich jeden Abend hierher, um Schnürsenkel und anderes zu verkaufen, aber bei ihm steht, wie man so sagt, tatsächlich viel „auf dem Spiel“: Seine Mutter ist krank und er kümmert sich fürsorglich um sie, den Haus- und Lebensunterhalt. Obwohl die beiden aus so unterschiedlichen Welten kommen, werden Pünktchen und Anton gute Freunde – und was für welche. Denn von- und miteinander lässt sich nun einmal Vieles besser einsehen und Manches leichter bewältigen, zum Beispiel die Kindereien der Erwachsenen oder der teuflische Plan von Fräulein Andachts fiesem Verlobten. Nach dem großen Erfolg von „Emil und die Detektive“ bringen Marc Schubring und Wolfgang Adenberg erneut ein großartiges Kinderbuch von Erich Kästner (und das Berlin der 1930er Jahre) als unterhaltsames und berührendes Familienmusical in die Oper Graz, das von einer besonderen Freundschaft und davon erzählt, dass man nie zu arm oder zu reich, zu jung oder zu erwachsen ist, sich für jemanden einzusetzen – oder gar etwas einzusehen.

T: 0316 8000
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
So, 24.11.2019 (17:00 Uhr);  So, 08.12.2019 (11:00 Uhr);  So, 08.12.2019 (15:00 Uhr);  Mo, 09.12.2019 (10:30 Uhr);  Fr, 13.12.2019 (10:30 Uhr);  Mo, 23.12.2019 (10:30 Uhr);  Do, 26.12.2019 (16:00 Uhr);  So, 05.01.2020 (16:00 Uhr);  Mo, 13.01.2020 (10:30 Uhr);  Mo, 13.01.2020 (14:30 Uhr);  Mo, 03.02.2020 (10:30 Uhr);  Mo, 03.02.2020 (16:00 Uhr);  Fr, 07.02.2020 (10:30 Uhr);  Do, 13.02.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 28.02.2020 (10:30 Uhr);  Mo, 02.03.2020 (10:30 Uhr);  Mo, 09.03.2020 (10:30 Uhr);  Mo, 09.03.2020 (16:00 Uhr);  Sa, 21.03.2020 (11:00 Uhr)

Im Wirbelwind durchs Jahr
hinauf

Im Wirbelwind durchs Jahr

Familien- & Schülerkonzert 

Wo: Opernhaus Hauptbühne
Wann: 15.01.2020 um 11:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 70 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

Der Hüter der Jahreszeiten ist nach einem anstrengenden Winter überarbeitet und verabschiedet sich in den Urlaub. Damit die Jahreszeiten wie gewohnt ihren Lauf nehmen können, sind gewisse Dinge zu erledigen. Unsere Chance, die Jahreszeiten einmal kräftig durcheinanderzuwirbeln! Mit wunderbarer Musik von Beethoven, Copland, Piazzolla u. a.

T: 0316 8000
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
Mi, 15.01.2020 (11:00 Uhr);  So, 19.01.2020 (11:00 Uhr)

Kalif Storch
hinauf

Kalif Storch

Singspiel in zwei Akten für junges Publikum  

Wo: Next Liberty
Wann: 08.02.2020 um 17:00 Uhr (weitere 6 Termine)
Dauer: 120 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

Wie heißt noch gleich das Zauberwort? Gerade haben Kalif Chasid von Bagdad und sein Großwesir Mansor noch über die lustigen Tiere rund herum gelacht, doch das Lachen ist ihnen schnell vergangen. „Mu, mu, mu – Du, du, du!“, versuchen sie sich zu erinnern – und sind ratlos. Denn durch eine List des Zauberers Kaschnur wurden sie in Störche verwandelt und können nur durch das Zauberwort ihre menschliche Gestalt zurückgewinnen. Wer aber lacht, vergisst das Zauberwort … Da begegnen sie der Nachteule Lusa, die in Wirklichkeit eine verwunschene Prinzessin ist und nur gerettet werden kann, wenn ein Mensch sie in ihrer hässlichen Gestalt heiratet. Ob Lusa den beiden helfen kann und Chasid es schafft, seinen Hochmut abzulegen? Frei nach Wilhelm Hauffs Märchen „Die Geschichte von Kalif Storch“ schuf Josef Gabriel Rheinberger ein Singspiel, in dem er seinen klassizistisch-klaren Kompositionsstil mit orientalischem Flair verbindet. Die Singschul’ der Oper Graz bringt die zauberhafte Kinderoper für Soli, Sprechrollen und Chor auf die Bühne des Next Liberty und nimmt das Publikum mit auf eine Reise nach Bagdad. Dort verwandeln sich alle in Störche, Frösche und Eulen, auf der Suche nach dem Zauberwort …

T: 0316 8000
www.nextliberty.com

Weitere Termine:
Sa, 08.02.2020 (17:00 Uhr);  Do, 13.02.2020 (16:00 Uhr);  Fr, 14.02.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 04.03.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 04.03.2020 (16:00 Uhr);  Do, 05.03.2020 (10:30 Uhr)

Zu Gast bei Schubert
hinauf

Zu Gast bei Schubert

Familien- & Schülerkonzert 

Wo: Opernhaus Hauptbühne
Wann: 18.03.2020 um 11:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 70 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 9 Jahre

Franz Schubert, der Komponist traumschöner Lieder und wunderbarer Melodien, kommt nach Graz.
Wir begrüßen den 30jährigen Franz im Opernhaus und tauchen ein in seine Musik. Die eine oder andere Anekdote wird uns Franz – oder „Schwammerl“, wie ihn seine Freunde gerne nannten – dabei höchstpersönlich berichten.

T: 0316 8000
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
Mi, 18.03.2020 (11:00 Uhr);  So, 22.03.2020 (11:00 Uhr)

Triolino in Zusammenarbeit mit Jeunesse
hinauf

Triolino in Zusammenarbeit mit Jeunesse

Schau durchs Schlüsselloch herein: "Was mag wohl hinter der Zaubertüre sein?" 

Wo: Malersaal
Wann: 21.03.2020 um 15:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 70 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 3 Jahre

Triolino liebt alle Töne – die spitzen, die runden, die lauten, die leisen, die frechen, aber auch die schüchternen. Und weil es aus der geheimnisvollen Tür so spannend heraustönt, stolpert Triolino neugierig und unerschrocken in viele lustige Musikabenteuer hinein. Der Zyklus „Triolino“ verbindet auf einzigartige Weise Musik, Tanz und Bewegung, Schauspiel und Bildende Kunst mit faszinierenden Geschichten. Fantasievolle und verspielte Mitmachaktionen, wie Musik- und Kunstworkshops, laden die kleinen wie großen Besucherinnen und Besucher ein, Musik auf mehreren Wahrnehmungsebenen zu erleben.

T: 01 505 63 56
tickets@jeunesse.at

Weitere Termine:
Sa, 21.03.2020 (15:00 Uhr);  Sa, 27.06.2020 (15:00 Uhr)

Romeo und Julia
hinauf

Romeo und Julia

Familien- & Schülerkonzert 

Wo: Opernhaus Hauptbühne
Wann: 06.05.2020 um 11:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 70 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 12 Jahre

Kompliziert war es mit der Liebe schon immer. Schülerinnen und Schüler aus dreizehn steirischen Musik-NMS präsentieren gemeinsam mit den Grazer Philharmonikern ihre Version von „Romeo & Julia“. Zur Musik von Sergei Prokofjew lassen sie das berühmteste Liebespaar der Weltliteratur lieben, leben und leiden und halten die eine oder andere Überraschung bereit!

T: 0316 8000
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
Mi, 06.05.2020 (11:00 Uhr);  So, 10.05.2020 (11:00 Uhr)