Vogel
Startseite
Vogel
Über Klassik4Kids
Das Projektteam
Komponisten
Epochen
Instrumente
Oper4Kids
Musiklexikon A-Z
Veranstaltungen
Musikschulen
Musikunterricht
Musikbedarf
Veranstaltungen
Videos
Erklär mir ...
Made in Styria
Fragebögen
Newsletter
Veranstaltung eintragen

 

Pünktchen und Anton
hinauf

Pünktchen und Anton

„Ob wirklich passiert oder nicht, das ist egal. Hauptsache, dass die Geschichte wahr ist!“ (Erich Kästner) 

Wo: Oper Graz
Wann: 28.02.2020 um 10:30 Uhr (weitere 5 Termine)
Dauer: 120 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

Zwei Kinder, zwei Welten, eine „tollossale“ Freundschaft. Anstatt gemütlich im Bett zu liegen, steht Pünktchen (alias Luise Pogge) jeden Abend zusammen mit einer merkwürdigen Frau auf der Weidendammer Brücke mitten in Berlin und versucht, den hektisch Vorbeieilenden Streichhölzer zu verkaufen. Und das, obwohl ihre Eltern viel Geld haben und ihr – eigentlich – jeden Wunsch erfüllen ... Warum, fragst du dich? Aus Spaß am Spiel und um ihrem Kindermädchen Fräulein Andacht auszuhelfen. Auch Anton Gast schleicht sich jeden Abend hierher, um Schnürsenkel und anderes zu verkaufen, aber bei ihm steht, wie man so sagt, tatsächlich viel „auf dem Spiel“: Seine Mutter ist krank und er kümmert sich so gewissenhaft um sie, den Haushalt und das Geldverdienen, dass er zum eigentlichen Kindsein kaum mehr Gelegenheit hat. Und obwohl die beiden aus so unterschiedlichen Welten kommen, werden Pünktchen und Anton gute Freunde – und was für welche! Denn miteinander lässt sich nun einmal vieles besser einsehen und manches leichter bewältigen, zum Beispiel die Kindereien der Erwachsenen oder der teuflische Plan von Fräulein Andachts fiesem Verlobten.

Nach dem großen Erfolg von „Emil und die Detektive“ bringen Marc Schubring und Wolfgang Adenberg erneut ein großartiges Kinderbuch von Erich Kästner (und das Berlin der 1930er Jahre) als unterhaltsames und berührendes Familienmusical in die Oper Graz, das von einer besonderen Freundschaft, unterschiedlichen Welten und davon erzählt, dass man nie zu arm oder zu reich, zu jung oder zu erwachsen ist, sich für jemanden einzusetzen – oder gar etwas einzusehen.

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.nextliberty.com

Weitere Termine:
Fr, 28.02.2020 (10:30 Uhr);  Mo, 02.03.2020 (10:30 Uhr);  Mo, 09.03.2020 (10:30 Uhr);  Mo, 09.03.2020 (16:00 Uhr);  Sa, 21.03.2020 (11:00 Uhr)

Krähe und Bär
hinauf

Krähe und Bär

oder...die Sonne scheint für uns alle 

Wo: Next Liberty
Wann: 28.02.2020 um 10:30 Uhr (weitere 5 Termine)
Dauer: 60 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 9 Jahre

Glück muss das sein, was die anderen haben. „Freiheit ist Glück.“, davon ist der Bär überzeugt, der im Zoo zwar drei Mahlzeiten am Tag bekommt, einen Pool und Fans hat, aber von einem freien Leben, vom Meer oder von Florenz nur träumen kann. „Sicherheit ist Glück.“, denkt sich die Krähe, die zwar schon viel von der Welt gesehen hat, aber immer so hungrig ist, dass sie eines Tages bei dem Versuch, der grimmigen „Pelztasse“ einen Knochen zu stibitzen, fast ertrinkt. So weit, so unhöflich das erste Aufeinandertreffen unterschiedlicher Lebensweisen. Doch nach anfänglichen Schwierigkeiten nähern sich die beiden an, der Bär teilt sein Frühstück und seine Ansichten, die Krähe bringt Fremdwörter, etwas Farbe und den Frühling in den täglichen Käfigtrott. Aber was trotz neuer Freundschaft bleibt, ist die alte Unzufriedenheit, denn wo es einen Zaun gibt, ist auch immer jemand unfrei. Da die Krähe eine gute Freundin ist und glaubt, dass die Sonne für alle gleich scheinen sollte, findet sie eine Möglichkeit, mit dem Bären den Körper und die Perspektive zu wechseln. Damit scheinen sich ihre größten Träume zu erfüllen ... zumindest vorerst. Denn: Vielleicht ist Glück doch, sein Leben zu teilen, anstatt es zu tauschen?

Die ebenso kluge wie unterhaltsame Parabel, für die Martin Baltscheit 2016 mit dem Deutschen Kindertheaterpreis ausgezeichnet wurde, führt mit viel Fingerspitzengefühl, sprachlichem Witz und philosophischem Tiefgang in einem Gehege zwei unterschiedliche Weltanschauungen, viele große Fragen und einleuchtende Antworten zusammen, die ebenso (herz-)erwärmend und allgemeingültig sein sollten wie die Sonne.

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.nextliberty.com

Weitere Termine:
Fr, 28.02.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 28.02.2020 (16:00 Uhr);  Sa, 29.02.2020 (16:00 Uhr);  Di, 03.03.2020 (10:30 Uhr);  Do, 26.03.2020 (10:30 Uhr)

Spielplatz Musik
hinauf

Spielplatz Musik

Familienzeit in der Oper 

Wo: Opernhaus Malersaal
Wann: 28.02.2020 um 15:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 90 Minuten inkl. Pausen

An vier Nachmittagen in der Saison laden wir die ganze Familie ein – wir singen, tanzen, musizieren und schlüpfen in verschiedene Rollen. Verbringt gemeinsam als Familie Zeit in der Oper Graz und lasst mit uns das Opernhaus erklingen. Wir treffen uns Freitag nachmittags von 15–16.30 Uhr auf der Studiobühne bzw. im Malersaal der Oper Graz und erleben spielerisch verschiedene Aspekte des Musiktheaters. Um Anmeldung unter lisa-christina.fellner@oper-graz.com wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kartenpreis Erwachsener: ab 5 €
Kartenpreis Kind/Jugendlicher: ab 2,5 €

lisa-christina.fellner@oper-graz.com

Weitere Termine:
Fr, 28.02.2020 (15:00 Uhr);  Fr, 08.05.2020 (15:00 Uhr)

Spielplatz Musik
hinauf

Spielplatz Musik

Für Familien mit Kindern 

Wo: Malersaal
Wann: 28.02.2020 um 15:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 90 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 3 Jahre

Auch in dieser Saison setzt sich die Workshop- Reihe „Spielplatz Musik“ fort. An vier Nachmittagen treffen sich Familien mit Kindern von 2 bis 5 Jahren, um das erste Mal ein wenig Opernluft zu schnuppern. Gemeinsam singen, tanzen, musizieren wir und erleben spielerisch, was zum Musiktheater dazugehört. Anmeldung über OperAktiv! lisa-christina.fellner@oper-graz.com wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
Fr, 28.02.2020 (15:00 Uhr);  Fr, 08.05.2020 (15:00 Uhr)

Die Schöne und das Biest
hinauf

Die Schöne und das Biest

Der Klassiker mit dem Theater Liberi 

Wo: Kunsthaus Weiz
Wann: 29.02.2020 um 15:00 Uhr

T: 03172 2319-620

Vier Jahreszeiten
hinauf

Vier Jahreszeiten

Kammerkonzert mit dem Ensemble Quattro Stagioni 

Wo: Kulturhaus Liezen
Wann: 29.02.2020 um 18:30 Uhr (weitere 2 Termine)
Altersangabe: ab 6 Jahre

Konzert #1: Frischer Wind aus Österreich am 2. November 2019

Konzert #3: Karneval der Tiere (Ensemble Quattro Stagioni / Künstlerische Leitung: Davorin Mori) am 29. Februar 2020

Konzert #4: Vio-Flöten-Mischung (Ursula Wöhrer / Roman Krainz / Eva Moser / Elisabeth Mori / Maria Gfrerer) am 9. Mai 2020

Kartenverkauf: Stadtamt Liezen/Bürgerservice, Musikhaus Härtel

Weitere Termine:
Sa, 29.02.2020 (18:30 Uhr);  Sa, 09.05.2020 (18:30 Uhr)

Kalif Stoch oder das Zauberwort
hinauf

Kalif Stoch oder das Zauberwort

Haben Vögel eigentlich auch etwas zu lachen?  

Wo: Next Liberty
Wann: 04.03.2020 um 10:30 Uhr (weitere 3 Termine)
Dauer: 120 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

Gerade haben Kalif Chasid von Bagdad und sein Großwesir Mansor noch den Gesprächen der Vögel gelauscht und sich über die lustigen Tiere um sie herum amüsiert, da ist ihnen das Lachen plötzlich vergangen. „Mu, mu, mu … Du, du, du … oder wie war das noch gleich?“, versuchen sie sich zu erinnern – und sind ratlos. Durch eine List des Zauberers Kaschnur wurden sie in Störche verwandelt und können nur durch ein bestimmtes Wort ihre menschliche Gestalt zurückgewinnen. Aber wer lacht, vergisst das Zauberwort! Da begegnen sie der Nachteule Lusa, die in Wirklichkeit eine verwunschene Prinzessin ist und nur gerettet werden kann, wenn ein Mensch sie in ihrer unansehnlichen Gestalt heiratet. Ob Lusa den beiden helfen kann und der Kalif es schafft, mit seiner verwandelten Gestalt auch seinen Hochmut abzulegen?

Frei nach Wilhelm Hauffs wunderbarem Märchen „Die Geschichte von Kalif Storch“ schuf Josef Gabriel Rheinberger ein Singspiel mit dem Flair von „1001 Nacht“. In der Regie von Michael Schilhan bringt die Singschul’ der Oper Graz die zauberhafte Kinderoper für Soli, Sprechrollen und Chor auf die Bühne des Next Liberty und nimmt das Publikum mit auf eine orientalische Reise durch die Straßen (und über die Dächer) von Bagdad; dort verwandeln sich alle in Störche, Frösche und Eulen und begeben sich gemeinsam auf die Suche nach dem entscheidenden, erlösenden Zauberwort …

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.nextliberty.com

Weitere Termine:
Mi, 04.03.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 04.03.2020 (16:00 Uhr);  Do, 05.03.2020 (10:30 Uhr)

Drum-Konzert der Musikschule Hartberg
hinauf

Drum-Konzert der Musikschule Hartberg

Let's get loud! 

Wo: Stadtwerke Hartberg Halle
Wann: 05.03.2020 um 18:30 Uhr
Altersangabe: ab 6 Jahre

Es musizieren Schlagzeugensembles der Musikschule Hartberg unter der Leitung von Mag. Johanna Kohl

gemeinde@hartberg.at

Junge Talente stellen sich vor
hinauf

Junge Talente stellen sich vor

Musik von und für junge Menschen  

Wo: Kammermusiksaal der Musikschule
Wann: 11.03.2020 um 18:00 Uhr
Altersangabe: ab 6 Jahre

T: 03862-890
stadt@bruckmur.at

Die Schöne und das Biest
hinauf

Die Schöne und das Biest

Das berühmte Musical 

Wo: Stadtsaal Bruck/Mur
Wann: 13.03.2020 um 16:00 Uhr
Dauer: 120 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

 Ungeheuer schön: In seinem Musical-Highlight „Die Schöne und das Biest“, erzählt das Theater Liberi eindrucksvoll die berührende Geschichte über die wahre Liebe. Gefühlvolle Eigenkompositionen und viel Poesie entführen gemeinsam mit Witz und Emotion in die Welt dieses bezaubernden Märchens – ein Live-Erlebnis für die ganze Familie!


Das für seine fantasievollen Musicals bekannte Theater Liberi präsentiert das französische Volksmärchen in einer zeitgemäßen und unterhaltsamen Fassung. Ein bestens ausgebildetes Ensemble begeistert das Publikum mit abwechslungsreichen Choreografien zu romantischen Balladen und poppigen Songs mit Hitpotenzial. Auf der Bühne entsteht eine märchenhafte Kulisse: das wandelbare Bühnenbild wechselt zwischen Belles Zuhause und dem verzauberten Schloss, das mit den traumhaften Kostümen um die Wette funkelt.


Seit Jahrhunderten erzählen sich die Menschen schon das Märchen von der Schönen und dem Biest und der Kraft ihrer Liebe, die so stark ist, dass sie sogar einen Fluch brechen kann. Einen Fluch, der den Prinzen in ein furchteinflößendes Biest verwandelt hat. Als sich eines Tages ein armer Kaufmann in den Schlossgarten verirrt und dort eine Rose pflückt, fordert das Biest dafür einen hohen Preis. Fortan muss die jüngste Tochter Belle im verwunschenen Schloss leben. Belles anfängliche Angst weicht jedoch schnell der Neugier, als sie feststellt, dass hinter der harten Schale des Biestes ein weicher Kern steckt und dass sie mit ihm sogar lachen und tanzen kann. Doch Belle ist hin- und hergerissen, denn sie stellt sich viele Fragen: Was hat es mit dem geheimnisvollen Prinzen im Spiegel auf sich? Und warum gibt es diese verzauberten Wesen im Schloss? Belle begibt sich auf die Suche nach Antworten…

www.theater-liberi.de/tickets

Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse
hinauf

Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse

„Wenn du immer daran denkst, was die anderen tun, und dann immer tust, was die anderen tun, dann wirst du zum Schluss genauso wie die anderen und dann kannst du dich selber nicht mehr ausstehen. Verstehst du das, Konrad?“ – „Leider nein.“ 

Wo: Next Liberty
Wann: 14.03.2020 um 17:00 Uhr (weitere 24 Termine)
Dauer: 100 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

Wie man wohl wäre, wenn man dürfte ...? Berti Bartolotti ist eine außergewöhnliche Frau: Nicht nur, dass sie absonderliche Kleidung und viel Farbe im Gesicht trägt, Goldfische in der Badewanne hält und ihre Einkaufsliste mit Lippenstift an die Wand schreibt, sie hat auch eine „Bestellwut“, was ihr schon die sonderbarsten Pakete beschert hat. Als sie jedoch eines Tages eine riesige Konservendose zugestellt bekommt, die ein Kind namens Konrad enthält, ist auch Frau Bartolotti etwas überrascht, erklärt sich aber doch gern bereit, von nun an für die „Aufsicht, Wartung und Zuneigung“ aufzukommen, die in der Packungsbeilage gefordert werden. Und siehe da, Konrad entpuppt sich als das perfekte Kind: Er ist brav, gescheit, kann weder schimpfen noch lügen und unterstützt seine neue Mutter, wo er kann; z. B. indem er sie über Zu-Bett-geh- und Eisessen-Zeiten und überhaupt alle „Du musst“- und „Du darfst nicht“-Regeln aufklärt, an die sich Kinder und Eltern offenbar zu halten haben. Doch kaum, dass Konrad sich eingelebt hat, verlangt die Fabrikleitung das falsch gelieferte „Instant-Kind“ wieder zurück! Die Frage ist nur, ob sie es auch wiederhaben will, nachdem es gelernt hat, dass alles richtig zu machen auch nicht immer richtig ist – und was das perfekte Gegenteil von „brav“ ist ...

Der vielfach gerühmte Kinderbuchklassiker der großartigen Christine Nöstlinger ist ein zeitloses Plädoyer für Selbstbestimmung, ein feiner Aufruf zu Anarchie und Individualität, eine kluge Beschreibung davon, wie Kinder und Erwachsene (miteinander) sein sollten, müssten, dürften – oder eben nicht.
 

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.nextliberty.com

Weitere Termine:
Sa, 14.03.2020 (17:00 Uhr);  Di, 17.03.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 18.03.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 18.03.2020 (16:00 Uhr);  Fr, 17.04.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 17.04.2020 (16:00 Uhr);  Sa, 18.04.2020 (16:00 Uhr);  Di, 21.04.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 22.04.2020 (10:30 Uhr);  Do, 07.05.2020 (10:30 Uhr);  Do, 07.05.2020 (16:00 Uhr);  Fr, 08.05.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 08.05.2020 (16:00 Uhr);  Sa, 09.05.2020 (16:00 Uhr);  Di, 12.05.2020 (10:30 Uhr);  Sa, 30.05.2020 (16:00 Uhr);  Mi, 03.06.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 03.06.2020 (16:00 Uhr);  Do, 04.06.2020 (10:30 Uhr);  Do, 04.06.2020 (16:00 Uhr);  Di, 09.06.2020 (10:30 Uhr);  Di, 09.06.2020 (16:00 Uhr);  Mi, 10.06.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 10.06.2020 (16:00 Uhr)

Zu Gast bei Schubert
hinauf

Zu Gast bei Schubert

Familien- & Schülerkonzert 

Wo: Opernhaus Hauptbühne
Wann: 18.03.2020 um 11:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 70 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 9 Jahre

Franz Schubert, der Komponist traumschöner Lieder und wunderbarer Melodien, kommt nach Graz.
Wir begrüßen den 30jährigen Franz im Opernhaus und tauchen ein in seine Musik. Die eine oder andere Anekdote wird uns Franz – oder „Schwammerl“, wie ihn seine Freunde gerne nannten – dabei höchstpersönlich berichten.

T: 0316 8000
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
Mi, 18.03.2020 (11:00 Uhr);  So, 22.03.2020 (11:00 Uhr)

Bühnenzauber
hinauf

Bühnenzauber

Die märchenhafte Theaterwerkstatt für alle ab 6 Jahren 

Wo: Oper Graz
Wann: 20.03.2020 um 15:00 Uhr
Dauer: 180 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 6 Jahre

In der Theaterwerkstatt wird gespielt, gemalt, getanzt. Wir tauchen in die Klangwelten der Musikstücke ein, üben Mitmachaktionen des Familienkonzertes vorab und erforschen und erspielen gemeinsam unterschiedliche Rollen. Der Bühnenzauber dient als Vorbereitung für den Besuch des Familienkonzertes.

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.oper-graz.com

Die Schöne und das Biest
hinauf

Die Schöne und das Biest

Bitteschön: Und sie alle leben glücklich bis an ihr Lebensende. – Freunde, das wünsche ich euch auch. Und vielleicht werdet ihr auf dem Nachhauseweg die Sterne sehen, den kalten Ort, wo wir Feen leben. Und uns auch ein gutes Ende wünschen ...“ (Pink)  

Wo: Next Liberty
Wann: 20.03.2020 um 16:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 120 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 9 Jahre

Ihr habt nie wirklich ein Märchen gehört, solange ihr es nicht von einer echten Fee erzählt bekommen habt. – Das französische Volksmärchen um die Schöne, die im verzauberten Schloss des Biestes etwas ganz anderes findet als erwartet, ist schon oft erzählt und neu interpretiert worden, aber wohl keine der unzähligen Versionen ist gleichzeitig so originell und witzig, nostalgisch und vielschichtig wie die Theaterbearbeitung von Lucy Kirkwood und Katie Mitchell, die 2010 am National Theatre in London uraufgeführt wurde.
Denn hier erzählen zwei echte (!) Feen – der einnehmende Pink und seine hinreißende Assistentin Cécile – die berühmte Geschichte auf ihre ganz eigene Art nach, und das offenbar nicht zum ersten Mal, denn sie sind untrennbar mit dem Schicksal jenes unglückseligen Prinzen verbunden, der viele Jahre in bestialischer Gestalt ausharren musste, bis er von einem Mädchen geliebt und damit erlöst wurde. Und so beginnen Pink und Cécile auch im Next Liberty mit ihrer großen Märchen-Show und erzählen – u. a. mithilfe einer unwiderstehlichen Rose und eines verwunschenen Insektenorchesters, mit magischen Schattenspielen und einem weisen Zauberspiegel, mit einigen emotionalen Höhen- und Ausflügen – von der (nicht nur) schönen Belle und dem (nicht nur) fürchterlichen Biest, die nach und nach erkennen, dass vieles nicht (nur) so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Und dass „schön“ und „hässlich“, Licht und Schatten, Liebe und Enttäuschung, Wunsch und Verwünschen oft nah beieinander liegen, davon können offenbar gerade Feen ein Lied singen ...

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.nextliberty.com

Weitere Termine:
Fr, 20.03.2020 (16:00 Uhr);  Sa, 21.03.2020 (16:00 Uhr)

Triolino in Zusammenarbeit mit Jeunesse
hinauf

Triolino in Zusammenarbeit mit Jeunesse

Schau durchs Schlüsselloch herein: "Was mag wohl hinter der Zaubertüre sein?" 

Wo: Malersaal
Wann: 21.03.2020 um 15:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 70 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 3 Jahre

Triolino liebt alle Töne – die spitzen, die runden, die lauten, die leisen, die frechen, aber auch die schüchternen. Und weil es aus der geheimnisvollen Tür so spannend heraustönt, stolpert Triolino neugierig und unerschrocken in viele lustige Musikabenteuer hinein. Der Zyklus „Triolino“ verbindet auf einzigartige Weise Musik, Tanz und Bewegung, Schauspiel und Bildende Kunst mit faszinierenden Geschichten. Fantasievolle und verspielte Mitmachaktionen, wie Musik- und Kunstworkshops, laden die kleinen wie großen Besucherinnen und Besucher ein, Musik auf mehreren Wahrnehmungsebenen zu erleben.

T: 01 505 63 56
tickets@jeunesse.at

Weitere Termine:
Sa, 21.03.2020 (15:00 Uhr);  Sa, 27.06.2020 (15:00 Uhr)

Glitzernder Goldton
hinauf

Glitzernder Goldton

Auf der Suche nach dem verlorenen Klang 

Wo: Malersaal
Wann: 21.03.2020 um 15:00 Uhr
Dauer: 120 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 3 Jahre

Hier funkelt es, dort glitzert es, da klingt es hoch, woanders tief – was kann das wohl sein? Das Aureum Saxophonquartett hat echtes Gold und klassische Melodien mit dabei, um mit Triolino dieses Rätsel zu lösen.

Der Zyklus „Triolino“ bettet auf einzigartige Weise Musik- und Kunstworkshops in abwechslungsreiche Geschichten ein. Gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern und dem „Triolino“-Team erkunden die Kinder gemeinsam mit ihren erwachsenen Begleitern verschiedene Instrumente und Musikgenres. Phantasievoll verspielte Mitmachaktionen laden die kleinen wie die großen Besucher ein, Musik auf mehreren Wahrnehmungsebenen zu erleben.

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.oper-graz.com

Opernwerkstatt
hinauf

Opernwerkstatt

Oper für junge Erwachsene 

Wo: Studiobühne
Wann: 22.03.2020 um 14:00 Uhr
Dauer: 240 Minuten inkl. Pausen

Was ist der Stoff, aus dem Opern gemacht sind?
Einen Nachmittag lang tauchen wir in die Musik und Figurenwelt der großen Bühnenstücke ein.
Wir erspielen Inhalt, Figuren und Themen und stimmen uns gemeinsam auf den Vorstellungsbesuch ein…
Anmeldungen bitte bei andrea.streibl@oper-graz.com oder unter 0316 8008 1452

T: 0316 8008 1452
andrea.streibl@oper-graz.com
www.oper-graz.com

Der Koffer der Adele Kurzweil
hinauf

Der Koffer der Adele Kurzweil

„Im Koffer sitzend, sich einfach mal treiben lassen, flussabwärts. Das wäre ein Traum. Aber dein eigenes Ziel erreichst du nur stromaufwärts. So nahm sie den Koffer und ging weiter. Denn wenn du dich treiben lässt, dann fangen sie dich.“ 

Wo: Next Liberty
Wann: 27.03.2020 um 10:30 Uhr (weitere 13 Termine)
Dauer: 120 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 12 Jahre

Geschichte passiert nicht. Sie wird gemacht. – Er hat es in sich: ein Koffer, gerade groß genug für einen Kurztrip. Der Koffer der Adele Kurzweil. Wenn später jemand fragen sollte, was ein Symbol unserer Zeit ist, so wäre es vermutlich: der Koffer. Die einen packen ihn für eine Geschäftsreise oder ein langes Wochenende, die anderen für eine Flucht ins Ungewisse. Schon vor achtzig Jahren musste die 13-jährige Adele ihren Koffer packen und ihre Heimat Graz verlassen. Hunderttausende Juden waren wie sie und ihre Eltern auf der Flucht, verfolgt von den Nationalsozialisten, im Gepäck die Vergangenheit und die Hoffnung auf ein besseres Morgen. Adele träumte davon, einmal Modezeichnerin zu werden, drüben in Amerika. Ihre Flucht führte sie über die Schweiz, nach Paris und hinunter nach Südfrankreich, wo Adele eine ungewöhnliche Geschichte erlebte, die sich heute wie ein Krimi und eine Liebesgeschichte zugleich liest. Ihr Koffer fand sich erst Jahrzehnte später auf einem Dachboden wieder, er hat die Reise der Familie mitgemacht, bis auf die letzte Etappe, die sie in das Vernichtungslager Auschwitz führte, in den Tod. Der Koffer war damals ein stummer Begleiter des Mädchens, heute ist er der letzte Zeuge. Bringen wir ihn zum Sprechen.

Die Autoren Manfred Theisen und Thilo Reffert nehmen sich im Auftrag des Next Liberty dieses wichtigen Stückes (Grazer Stadt-)Geschichte und der damit aufkommenden, aktuellen wie drängenden Fragen an und erarbeiten auf der Basis der Recherchen, die Manfred Theisen zu seinem gleichnamigen Jugendroman gemacht hat, ein Theaterstück für Jugendliche und Erwachsene.
 

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.nextliberty.com

Weitere Termine:
Fr, 27.03.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 27.03.2020 (19:00 Uhr);  Sa, 28.03.2020 (19:00 Uhr);  Do, 02.04.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 03.04.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 15.04.2020 (10:30 Uhr);  Do, 16.04.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 13.05.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 13.05.2020 (19:00 Uhr);  Do, 14.05.2020 (10:30 Uhr);  Do, 28.05.2020 (10:30 Uhr);  Do, 28.05.2020 (19:00 Uhr);  Fr, 29.05.2020 (10:30 Uhr)

hinauf

Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer

Ein fantastisches Musical für die ganze Familie 

Wo: Kunsthaus Weiz
Wann: 16.04.2020 um 16:00 Uhr

T: 03172 2319-620

Frühjahrskonzert der Jugendkapelle Hartberg
hinauf

Frühjahrskonzert der Jugendkapelle Hartberg

Konzert von jungen Menschen 

Wo: Stadtwerke Hartberg Halle
Wann: 19.04.2020 um 17:00 Uhr
Altersangabe: ab 6 Jahre

Die Jugendkapelle der Musikschule Hartberg unter der Leitung von Mag. Herbert Monsberger ladet zum traditionellen Frühjahrskonzert ein.
Karten erhalten Sie bei allen Mitgliedern und in der Musikschule Hartberg.

T: 03332 603480

Fidelum Fidela mit Antonio durch das Jahr
hinauf

Fidelum Fidela mit Antonio durch das Jahr

Sitzkissenkonzerte 

Wo: Studiobühne
Wann: 23.04.2020 um 10:00 Uhr (weitere 5 Termine)
Dauer: 60 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 3 Jahre

Mal regnet es, mal scheint die Sonne, mal stürmt es – und dann plötzlich: ein großes Gewitter! Durch das Jahr beobachten wir viele verschiedene Wetterphänomene. Wie die Jahreszeiten in der Musik klingen, das wird uns Antonio höchstpersönlich erklären. Dabei dürfen wir aber auch selbst Schnee zaubern, Blumen zum Wachsen bringen und mit Antonio gemeinsam durch das Jahr reisen.

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
Do, 23.04.2020 (10:00 Uhr);  Do, 23.04.2020 (14:30 Uhr);  Fr, 24.04.2020 (15:00 Uhr);  Sa, 25.04.2020 (15:00 Uhr);  So, 26.04.2020 (11:00 Uhr)

Die Biene im Kopf
hinauf

Die Biene im Kopf

„Du kannst – oder du könntest – fliegen, du weißt nur noch nicht, wie es geht.“  

Wo: Next Liberty
Wann: 30.04.2020 um 10:30 Uhr (weitere 13 Termine)
Dauer: 60 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 9 Jahre

Du bist stark. Unbesiegbar. Schon vergessen? – Alles beginnt ganz harmlos: Du liegst noch im Bett und blinzelst verschlafen in den Sonnenaufgang. Aber – du hast plötzlich Flügel und dein Körper ist schwarz und gelb gestreift. Du bist eine Biene! Moment – das heißt: Du kannst fliegen?! Natürlich, also nichts wie raus hier! Erstes Ziel: In einer dicken Blüte landen. Geschafft. Doch plötzlich ist alles weg, denn jetzt kommt Level 2: Du musst es rechtzeitig in die Schule schaffen, obwohl dich (wieder mal) niemand geweckt hat. Allein anziehen, allein frühstücken, bloß nicht die Eltern wecken oder über die leeren Flaschen stolpern. Geschafft. Level 3: Schule, Überleben zwischen Schönschreibheft und der Sitznachbarin, die dich mit einem Schuh plattmachen will. Was macht man da? Zustechen? Wegfliegen! Geschafft. Und jetzt? Nachhauseweg im Nieselregen. Essen machen, ohne die Küche in die Luft zu jagen. Einschlafen ohne Gutenachtsagen. Das ist schon für Fortgeschrittene ... Und morgen? Ein neuer Tag, ein neues Spiel, wieder viele neue Möglichkeiten, ein Held zu sein.

Roland Schimmelpfennig zählt zu den meistgespielten deutschen Autoren der Gegenwart; in seinem ersten Kinderstück, für das er mit dem KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage und dem Deutschen Kindertheaterpreis nominiert wurde, verleiht er seinem jungen Protagonisten nicht nur Flügel, sondern auch die Fähigkeit, die Herausforderungen seines prekären Alltags wie ein aufregendes Computerspiel zu meistern; diese perfekte Kombination aus Fantastischem und Realem, Poesie und Adventure Game, ist nun erstmals in Österreich zu erleben.
 

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.nextliberty.com

Weitere Termine:
Do, 30.04.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 15.05.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 15.05.2020 (16:00 Uhr);  Di, 19.05.2020 (10:30 Uhr);  Di, 19.05.2020 (16:00 Uhr);  Mi, 20.05.2020 (10:30 Uhr);  Mi, 20.05.2020 (16:00 Uhr);  Di, 26.05.2020 (10:30 Uhr);  Di, 26.05.2020 (16:00 Uhr);  Mi, 27.05.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 05.06.2020 (10:30 Uhr);  Fr, 05.06.2020 (16:00 Uhr);  Sa, 06.06.2020 (16:00 Uhr)

Romeo und Julia
hinauf

Romeo und Julia

Familien- & Schülerkonzert 

Wo: Opernhaus Hauptbühne
Wann: 06.05.2020 um 11:00 Uhr (weitere 2 Termine)
Dauer: 70 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 12 Jahre

Kompliziert war es mit der Liebe schon immer. Schülerinnen und Schüler aus dreizehn steirischen Musik-NMS präsentieren gemeinsam mit den Grazer Philharmonikern ihre Version von „Romeo & Julia“. Zur Musik von Sergei Prokofjew lassen sie das berühmteste Liebespaar der Weltliteratur lieben, leben und leiden und halten die eine oder andere Überraschung bereit!

T: 0316 8000
www.oper-graz.com

Weitere Termine:
Mi, 06.05.2020 (11:00 Uhr);  So, 10.05.2020 (11:00 Uhr)

Volksmusikabend der Musikschule Hartberg
hinauf

Volksmusikabend der Musikschule Hartberg

Es musizieren verschiedene Volksmusikensembles und Solisten aller Klassen. 

Wo: Buschenschank Pusswald Hartberg
Wann: 09.05.2020 um 18:00 Uhr
Altersangabe: ab 6 Jahre
Sommerkonzert Bläserkreis und JUBO der Musikschule
hinauf

Sommerkonzert Bläserkreis und JUBO der Musikschule

Sommerkonzert unter der Leitung von Heinz Steinbauer, Siegfried Koch und Fritz Borecky 

Wo: Hauptplatz Hartberg
Wann: 11.05.2020 um 18:00 Uhr
Altersangabe: ab 6 Jahre
Musischer Abend der Musikschule Hartberg
hinauf

Musischer Abend der Musikschule Hartberg

Es musizieren Solisten und Ensembles aller Klassen der Musikschule Hartberg. 

Wo: Stadtwerke Hartberg Halle
Wann: 06.06.2020 um 18:00 Uhr
Altersangabe: ab 6 Jahre
Sommerkonzert der Jugendkapelle
hinauf

Sommerkonzert der Jugendkapelle

Sommerkonzert der Jugendkapelle unter der Leitung von Mag. Herbert Monsberger 

Wo: Hauptplatz Hartberg
Wann: 07.06.2020 um 18:00 Uhr
Altersangabe: ab 6 Jahre
Und wenn das Licht ausgeht...
hinauf

Und wenn das Licht ausgeht...

Die Erlebnis-Theaternächte von Oper Graz und Next Liberty für Kinder von 8-12 Jahren 

Wo: Oper Graz
Wann: 13.06.2020 um 18:00 Uhr
Dauer: 180 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 9 Jahre

Länger aufbleiben und dabei noch Theaterluft schnuppern? Unbedingt! Denn auch wenn die Scheinwerfer ausgegangen sind, gibt es im Opernhaus und im Next Liberty viel zu entdecken: Bei unseren Erlebnis-Theaternächten werden wir die Bühnen von einer ganz anderen Seite kennenlernen…

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.oper-graz.com

Riesige Luftsprünge
hinauf

Riesige Luftsprünge

Triolino in Zusammenarbeit mit Jeunesse 

Wo: Malersaal
Wann: 27.06.2020 um 15:00 Uhr
Dauer: 120 Minuten inkl. Pausen
Altersangabe: ab 3 Jahre

Fröhliche Lieder und mitreißende Melodien führen Triolino geradewegs zu Quetsch’n’Vibes. Bei dieser bunten Mischung aus Volks- und Weltmusik, Klassik und Jazz gibt es besonders viele verschiedene Töne zu entdecken. Das wird ein Fest!

Der Zyklus „Triolino“ bettet auf einzigartige Weise Musik- und Kunstworkshops in abwechslungsreiche Geschichten ein. Gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern und dem „Triolino“-Team erkunden die Kinder gemeinsam mit ihren erwachsenen Begleitern verschiedene Instrumente und Musikgenres. Phantasievoll verspielte Mitmachaktionen laden die kleinen wie die großen Besucher ein, Musik auf mehreren Wahrnehmungsebenen zu erleben.

Kartenverkauf: Ticketzentrum

T: 0316 8000
tickets@ticketzentrum.at
www.oper-graz.com

Jesus Christ Superstar
hinauf

Jesus Christ Superstar

Musical Festspiele 2020 im Schlosshof Hartberg 

Wo: Schloss Hartberg
Wann: 17.07.2020 um 20:00 Uhr (weitere 8 Termine)
Altersangabe: ab 9 Jahre

JESUS CHRIST SUPERSTAR ist eine schon legendäre Rockoper, die die letzte Woche im Leben von Jesus Christus nachzeichnet, den Verrat durch Judas, den Weg zum Kreuz. Der damals 25jährige Tim Rice brachte gemeinsam mit dem erst 21jährigen Andrew Lloyd Webber 1969, nach einem ersten Versuch an einem Bibelstoff mit JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT, in England und in den USA eine Single unter dem Titel „Superstar“ heraus. Bis 1971 entwickelte sich daraus eine Rockoper, die zunächst als Album erschien, dann im Juli 1971 in Pittsburgh konzertant und am 12. Okt. 1971 im Mark Hellinger Theater in New York uraufgeführt wurde. Von 1972 bis 1981 liefen 3.358 Vorstellungen von JESUS CHRIST SUPERSTAR im Londoner West End und ein Jahr später folgte die Verfilmung von Universal. Die Österreichische Erstaufführung fand 1981 im Theater an der Wien statt.

         Das Stück erzählt die letzten sieben Tage von Jesus Christus in Jerusalem aus der kritischen Sicht des Judas. Dabei geht es um die Liebe Maria Magdalenas zu Jesu, das letzte Abendmahl, das Urteil Herodes und den Verrat von Judas der zum Kreuzweg Jesu und schlussendlich zu seinem Tod führt.

T: 0664 9398015
info@musical-festspiele.at
www.musical-festspiele.at

Weitere Termine:
Fr, 17.07.2020 (20:00 Uhr);  Sa, 18.07.2020 (20:00 Uhr);  Do, 23.07.2020 (20:00 Uhr);  Fr, 24.07.2020 (20:00 Uhr);  Sa, 25.07.2020 (20:00 Uhr);  Mi, 29.07.2020 (20:00 Uhr);  Do, 30.07.2020 (20:00 Uhr);  Fr, 31.07.2020 (20:00 Uhr)

Alles wie verhext!
hinauf

Alles wie verhext!

Das Bibi Blocksberg-Musical 

Wo: Kunsthaus Weiz
Wann: 05.11.2020 um 16:00 Uhr
Altersangabe: ab 3 Jahre

T: 03172 2319-620