Vogel
Startseite
Vogel
Über Klassik4Kids
Das Projektteam
Komponisten
Epochen
Instrumente
Oper4Kids
Musiklexikon A-Z
Veranstaltungen
Musikschulen
Musikunterricht
Musikbedarf
Veranstaltungen
Videos
Erklär mir ...
Made in Styria
Fragebögen
Newsletter

Carmen (Oper in vier Akten)

Es war einmal in Spanien. Eine Frau namens Micaela ist auf der Suche nach ihrem Freund, José. Dieser arbeitet beim Militär als Soldat und soll bald eintreffen, um seinen Posten als Wache zu beziehen. Und wirklich, er kommt, zusammen mit seinem Leutnant Zuniga. Die beiden Männer sprechen über die Fabriksarbeiterinnen der Stadt und dass diese ziemliche Luder sein sollen. José erzählt von Micaela, seiner Freundin, und dass sie ganz anders ist und er sehr verliebt in sie ist.
Mittagspause in der Fabrik, die Arbeiterinnen strömen heraus. Unter ihnen ist auch Carmen, eine feurige und temperamentvolle Spanierin. Sogleich zieht sie die Blicke aller Männer auf sich und genießt es. Als sie bemerkt, dass José kein Interesse an ihr hat weckt das ihren Jagdtrieb und sie umschwärmt José und wirft ihm eine Blume zu. José ist nun ganz durcheinander und sich gar nicht mehr ganz so sicher, ob er Micaela wirklich so sehr liebt. So ein Kerl, dieser José!
Obwohl gar keine Pause ist kommen die Arbeiterinnen schon bald wieder aus der Fabrik. Es gibt Probleme: Carmen hat eine andere Frau im Streit mit einem Messer verletzt. José erhält den Befehl, Carmen zu verhaften. Da er aber schon einen ziemlichen Stand auf sie hat hilft er ihr zu entkommen und bekommt dadurch große Probleme in der Armee und wird festgenommen.
.........................................................................
In dem heruntergekommenen Gasthaus von Lillas Pastia ist Trubel und Gedränge. Carmen und zwei Freundinnen, Mercedes und Frasquita, und einige Offiziere sitzen zusammen, tanzen und trinken Wein. Carmen erfährt, dass José nicht länger im Gefängnis sitzt.
Da kommt der aufgeblasene Stierkämpfer Escamillo herein. Er will Carmen anbaggern und sie lässt es sich gefallen, macht sich aber auch über ihn lustig.
Als alle Gäste gegangen sind kommen zwei Schmuggler, Remendado und Dancairo, und möchten Carmen überreden, bei einem ihrer Schmuggelabenteuer mitzumachen. Carmen will noch auf José warten, verspricht aber, ihn zu überreden, bei den Schmugglern einzusteigen.
José kommt und Carmen singt und tanzt nur mehr für ihn. Leutnant Zuniga sieht das und ist eifersüchtig. Es kommt zu einem Kampf zwischen José und Zuniga und die Schmuggler nehmen Zuniga seine Waffen ab. Zu spät, nun muss José sich den Schmugglern anschließen und ein gesetzloses Leben führen.
..........................................................................
Jose, Carmen und die Schmuggler haben sich in die Berge zurückgezogen. Es ist nicht angenehm dort, kalt und wild. Carmen hat überhaupt kein Interesse mehr an José und wünscht sich, dass Escamillo sie holen kommt.
Micaela ist in die Berge gegangen, um José zu holen. Seine Mutter ist sterbenskrank und will ihren Sohn noch einmal sehen. Escamillo taucht auf und es kommt zu einem Kampf zwischen José und Escamillo, der nur deswegen nicht in einer Katastrophe endet, weil Carmen und die Schmuggler dazwischen gehen.
Micaela bittet José, mit ihr zu kommen und er willigt ein. Carmen beachtet ihn nicht mehr und hört nur mehr auf den Gesang Escamillos.
............................................................................
Vor der Stierkampfarena tummeln sich viele Leute in prächtigen Gewändern. Alle freuen sich auf den Stierkampf mit dem großen Escamillo. Der kommt, prächtig geschmückt, mit einer strahlenden und glücklichen Carmen an seiner Seite. Ihre Freundinnen Mercedes und Frasquita warnen sie vor José, den sie gesehen haben, aber Carmen hat keine Angst. Bevor sie in die Arena gehen kann versperrt ihr José den Weg. Er ist am Ende mit seinen Kräften und fleht Carmen an, sich an ihre gemeinsame Liebe zu erinnern. Carmen verspottet ihn und wirft ihm den Ring, das Zeichen ihrer Liebe, vor die Füße. Rasend vor Wut und Enttäuschung ersticht José Carmen.

 

Pippa
hat eine Info für Dich
Oper4Kids Fakten
Titel: Carmen
  Oper in vier Akten
Uraufführung: 1875 in Paris, Frankreich
Komponist: Georges Bizet
Librettist: Henri Meilhac und Ludovic Halévy
Personen: Carmen, eine Zigeunerin Mezzosopran
Escamillo, ein berühmter Stierkämpfer Bariton
Frasquita, eine Zigeunerin Sopran
José, Sergeant beim Militär Tenor
Mercedes, noch eine Zigeunerin Mezzosopran
Micaela, eine Bäuerin und Jugendfreundin Josés Sopran
Morales, auch Sergeant beim Militär Bass
Zuníga, Leutnant beim Militär (höher als José) Bass
Ort: Sevilla, Südspanien
Zeit: um 1820
Dauer: 2 3/4 Stunden

Bei der Uraufführung (erste Aufführung überhaupt) waren die Leute gar nicht begeistert von der Oper - George Bizet starb kurz darauf und man sagt bis heute, dass er an einem gebrochenen Herzen gestorben wäre - aus lauter Verzweiflung, weil er so viel Herzblut und Energie in die Vorbereitungen zu seiner Carmen gelegt hatte. Schade, denn er wäre heute bestimmt sehr stolz, wenn er wüsste, dass Carmen zu den weltweit meistgespielten Opern der Geschichte gehört.

 
Zurück zur Übersicht