Vogel
Startseite
Vogel
Über Klassik4Kids
Das Projektteam
Komponisten
Epochen
Instrumente
Oper4Kids
Musiklexikon A-Z
Veranstaltungen
Musikschulen
Musikunterricht
Musikbedarf
Veranstaltungen
Videos
Erklär mir ...
Made in Styria
Fragebögen
Newsletter

Eva Schmölzer - Wunderkind an der Geige

Eva bei Prima la Musica
Klassik4Kids bat die zwölfjährige Eva vor das Mikrofon und war erstaunt ein Mädchen zu treffen, das mit dermaßen großer Liebe zu ihrem Instrument, der Geige, durch einen übungsintensiven und ehrgeizigen Alltag geht.
Ausgezeichnetes Zeugnis
Begleitet und unterstützt durch ihre Eltern hat Eva große Pläne und Träume, bei denen sie (gerechtfertigt) nach den Sternen greift.

Mit sieben Jahren hielt Eva Lucia Schmölzer das erste Mal eine Geige in den Händen und schon mit acht Jahren wurde sie von Regina Brandstätter an die Kunstuniversität Graz geholt. Seither hat sie einige Preise gewonnen und noch viel mehr Herzen berührt.

Interview

K4K: Eva, wann hast du begonnen, die Geige zu spielen?

ELS: Ich habe mit sieben Jahren begonnen. Meine Mutter meinte, ich solle neben dem Schwimmen auch noch ein Instrument erlernen und mich hat einfach die Geige interessiert. Anfangs bekam ich Unterricht bei iVi in Oberandritz, meine damalige Lehrerin meinte aber bald, ich könnte mehr lernen, wenn ich besseren Unterricht erhielte. Sie empfahl mir eine Lehrerin in Judenburg, die damals für Hochbegabte zuständig war.  Sie ist aber schon bald nach Vorarlberg gezogen, hat mir aber vorher noch den Kontakt zu meiner jetzigen Lehrerin, Frau Professor Brandstätter an der Kunstuniversität Graz vermittelt.

Ich habe nicht das Gefühl, etwas zu versäumen.

K4K: Hat es dir gleich Spaß gemacht oder hast du die Töne anfangs schrecklich gefunden?

ELS: *lacht* Es hat mir von Anfang an großen Spaß gemacht und ich hab einfach so lang probiert, bis die Töne schön geklungen haben.

Evas Mutter wirft ein: "Eva hat damals eine Zeile zum Üben aufbekommen und hat aber gleich das ganze Blatt gelernt, so begeistert war sie".

K4K: Was war der schönste Moment in deiner bisherigen Violinkarriere?

ELS: Das war wohl der Auftritt im Kongress in Graz, als Lidia Baich Jungtalente präsentierte.Lidia Baich war sehr nett und hat am Ende selber gespielt. Es war so aufregend, vor so vielen Menschen in so einem großen Rahmen zu spielen. Damals habe ich von Camille Saint-Saens das Rondo Capriccioso gespielt.

K4K: Du musst bestimmt viel üben. Wie sieht denn dein Tagesablauf aus?

ELS: Im Musikgymnasium haben wir keinen Nachmittagsunterricht, weil wir ja die Zeit zum Üben und Musizieren haben sollen. Wenn ich nach Hause komme mache ich meine Hausübung und dann ruhe ich mich aus, bevor ich zu üben beginne. Jeden Tag ungefähr zwei bis drei Stunden.

K4K: Hast du neben der Geige noch weitere Hobbies?

ELS: Ich schwimme auch aber manche Sportarten sind einfach für meine Finger zu gefährlich, da muss ich aufpassen. Die Geige ist aber mein Leben und ich habe nicht das Gefühl, dass mir etwas entgeht.

K4K: Was sind deine Pläne für nach der Schule?

ELS: Ich möchte nach der Matura sehr gerne bei Julia Fischer in München studieren.

Sie ist derzeit die jüngste Geigenprofessorin Deutschlands.

Evas Mutter meint dazu: Es gibt aber noch weitere sehr große Pläne...!

2014 möchte ich in Amerika am Yehudi Menuhin-Wettbewerb teilnehmen.

K4K: Welche großen Pläne hast du denn?

ELS: Ich möchte unbedingt beim Yehudi Menuhin-Wettbewerb 2014 in Texas teilnehmen. *sie strahlt über das ganze Gesicht*.
Im Winter 2013 muss ich ein Video einschicken und wenn ich eingeladen werde fahre ich für 10 Tage nach Texas, wo ich von sehr guten Lehrern unterrichtet werde.

K4K: Heuer hast du ja in Rumänien den "Remember Enescu" Preis gewonnen. Wie war das für dich?

ELS: Es waren Teilnehmer aus Rumänien, Amerika, Italien, Spanien da und ich war schon sehr froh und stolz, gewonnen zu haben. Jetzt bleibt mir eimal ein Jahr, um mich auf Texas vorzubereiten.

Ein Mädchen, das weiss, was sie will und es bestimmt auch erreichen wird.

 

Luxusurlaub | Wanderurlaub
Inlandskonzerte | Auslandskonzerte
Oper | Kino
Winter | Sommer
Fernsehen | Lesen
Kaffee | Tee
Arbeitstag | Wochenende
spontan | organisiert
Hund | Katze
Zurück zur Übersicht